Freitag, 1. Juli 2011

Tim, die Ameise, und der Fluss - Teil 3

Was bisher geschah, könnt ihr in Teil 1 und Teil 2 der Geschichte von Tim, die Ameise, und der Fluss lesen.

Tim und Willi sahen sich verblüfft an. "Nun sag schon. Was für eine Idee hast du?", fragte Tim aufgeregt. Paul sagte: "Es ist eigentlich ganz einfach. Wir müssen uns nureine Brücke bauen, die über den Fluss führt." Tim und Willi fanden die Idee sofort toll. "Wir müssen nur etwas Geeignetes finden, das wir als Brücke benutzen können.", erklärte Paul. Die Drei schauten sich um und suchten die Umgebung ab. Tim sah eine Tannennadel und holte sie schnell. Er versuchte die Nadel über den Fluss zu legen, doch sie war leider zu kurz und wurde sofort weggeschwemmt. Traurig über den fehlgeschlagenen Versuch suchten sie weiter. "Da!", rief Paul und zeigte auf zwei Streichhölzer, die unachtsame Menschen zurückgelassen hatten. Tim und Paul eilten zu den Hölzern und versuchten sie anzuheben. Doch sie waren nicht stark genug. Der langsamere aber starke Willi kam kurz darauf dazu und sagte: "Lasst mich mal versuchen." Mit Leichtigkeit schwang er beide Streichhölzer auf seinen Rücken und sagte lässig "Kommt lasst uns zurück zum Fluss gehen."

Als sie ankamen war das Blatt nicht mehr an der Stelle, an der es zuvor gewesen war. "Wo ist das Blatt denn hin? Bitte, wir müssen es finden, jetzt wo wir so dicht vor dem Ziel sind.", sagte Tim verzweifelt. Wieder teilten sie sich auf. Diesmal suchte auch Willi mit. So konnten sie  eine größere Fläche nach dem Blatt absuchen. Kurze Zeit später rief Paul: "Ich habe es gefunden!" Die anderen kamen sofort zu ihm gelaufen. Das Blatt war nur ein kleines Stück weiter den Fluss hinauf geweht worden. Leider hatte der Wind es nicht wieder auf die richtige Seite des Flusses befördert. Aber sie hatten ja nun einen Plan.

Der starke Willi legte zuerst nur eines der beiden Streichhölzer über den Fluss. Sie wählten eine möglichst schmale Stelle aus, damit der Fluss es nicht wieder wegschwemmen konnte. Sie beobachteten die Konstruktion einen Moment, um zu sehen wie stabil sie war. Danach legte Willi das zweite Stück Holz daneben, um die Lauffläche zu vergrößern. Dadurch war die Gefahr geringer abzurutschen und in den Fluss zu fallen. Um keine Zeit mehr zu verlieren lief Tim über die neue Brücke und holte sein Blatt. Heil wieder auf der anderen Seite bei seinen Freunden angekommen, gab er zuerst Paul das Blatt und umarmte Willi vor Freude. Dann gab er Willi das Blatt und umarmte Paul. Er war so froh, dass seine Freunde vorbeigekommen waren, um ihm zu helfen. "Vielen, vielen Dank!", sagte er den beiden. Dafür lade ich euch auf eine leckere Harzkugel ein.

Die drei Freunde reihten sich wieder in die Ameisenkolonne ein. Es war schon spät geworden und es würde bald dunkel werden. Auf dem  Weg in den Ameisenhügel hielt Tim sein Blatt besonders gut fest. Am Abend gingen die drei Freunde in das Ameisen-Café und Tim spendierte Paul und Willi die berühmten, leckeren Harzkugeln

Keine Kommentare:

Kommentar posten